FAQ

Hier finden Sie die passenden Antworten auf Ihre Fragen.

Wie funktioniert der Anbieterwechsel zu Weser Energie

Jeder Stromkunde mit eigenem Zähler kann bequem und sicher zu den günstigen Tarifen von Weser Energie wechseln. Dazu klicken Sie einfach auf die „Stromrechner“-Schaltfläche unserer Webseite und ermitteln unverbindlich Ihren Preis über unseren Tarifrechner. Weser Energie übernimmt alle Formalitäten: Wir kündigen Ihren alten Stromvertrag und schalten ohne Unterbrechung der Stromversorgung punktgenau zum Liefertermin auf unsere günstigen Tarife um.

Ich wohne zur Miete, kann ich auch zu Weser Energie wechseln?

Wenn Sie einen eigenen Zähler haben, können Sie zu Weser Energie wechseln. Sofern Sie über einen Gemeinschaftszähler in einem Mehrfamilienhaus versorgt werden, sollten Sie Ihren Vermieter bzw. Ihre Hausverwaltung auf einen Wechsel zu den günstigen Tarifen von Weser Energie ansprechen.

Welche Angaben sind für den Wechsel notwendig?

Für Ihren Stromanbieterwechsel benötigen Sie die Nummer Ihres Stromzählers, den Stromverbrauch des vergangenen Jahres sowie die Kundennummer bei Ihrem bisherigen Versorger. Alle Angaben finden Sie im Regelfall auf Ihrer letzten Stromabrechnung. Wir benötigen für Ihre Bestellung weiterhin Ihre Lieferanschrift sowie Ihre Bankverbindung. Alle Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung entgegengenommen und nach den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes behandelt.

Muss ich meinen alten Stromvertrag selbst kündigen?

Ihren bestehenden Stromvertrag müssen Sie nicht selbst kündigen, denn mit Ihrem Auftrag an Weser Energie haben Sie bereits alles Notwendige erledigt. Wir kündigen Ihren alten Stromvertrag pünktlich zum Liefertermin und übernehmen alle Formalitäten. Einzige Ausnahme: Wenn Sie aufgrund einer Preisanpassung zu Weser Energie wechseln möchten, sollten Sie Ihren Vertrag aufgrund der kurzen Sonderkündigungsfrist (von 14 Tagen) selbst kündigen. In diesem Falle teilen Sie uns bitte das Enddatum Ihres Vertrags bei der Bestellung mit.

Müssen zusätzliche Verträge von mir geschlossen werden, z.B. mit dem Netzbetreiber oder mit dem bisherigen Stromanbieter?

Nein, es sind keine weiteren Verträge notwendig, mit Ihrem Auftrag an Weser Energie haben Sie alles Notwendige bereits erledigt.

Liefert Weser Energie bundesweit?

Ja, Sie können den Weser Energie Öko-Strom überall in Deutschland bekommen.

Entstehen durch den Wechsel Kosten?

Für den Wechselvorgang zu Weser Energie werden von uns selbstverständlich keine Gebühren erhoben.

Muss eine Sicherheitsleistung oder Kaution gezahlt werden?

Nein, die Bonität von Weser Energie ist so gut, dass wir auf eine Sicherheitsleistung oder Kaution verzichten können.

Sind Vorauszahlungen / Paketpreise zu leisten?

Nein, Sie zahlen Ihren Energiepreis lediglich mit den üblichen, monatlichen Abschlagszahlungen. Verbraucherschutzorganisationen warnen übrigens vor Angeboten mit Vorauszahlungen oder Paketpreisen! Ähnlich kritisch sind Bonifikationen zu betrachten, deren Leistung häufig an deutliche Hürden geknüpft sind, die Sie oft nur in den AGBs versteckt finden.

Aus welchen Quellen kommt der Strom?

Weser Energie liefert 100% Ökostrom aus regenerativen Energiequellen mit dem besonderen Label „Renewable PLUS“ mit Invest-Garantie in Anlagen zur Stromerzeugung aus regenerativen Energiequellen, zertifiziert vom TÜV Rheinland. So spart ein größerer Haushalt (mit 5.000 kWh Jahresverbrauch) über uns 3.500 mg radioaktiven Abfall und 2,5 Tonnen CO2 jedes Jahr. Dadurch, dass alle Weser Energie-Kunden Öko-Strom beziehen ersparen wir der Umwelt viele Tonnen radioaktiven Abfall und Tonnen von CO2.

Gibt es bei Weser Energie noch andere Tarife?

Nein, wir haben ausschließlich Öko-Strom. Weser Energie hat sich dem Gedanken der Nachhaltigkeit verschrieben und möchte auf diese Weise einen Beitrag zu einer guten und lebenswerten Zukunft leisten.

Ich habe eine Photovoltaik- / Solaranlage. Kann ich auch damit von Weser Energie beliefert werden?

Ja, sofern Sie 2 Stromzähler (einen Abnahmezähler und einen Einspeisezähler) besitzen. Dann kann ein Stromliefervertrag für den Abnahmezähler abgeschlossen werden. Kunden mit 2-Richtungszählern können nicht bedient werden.

Wie lange dauert der Wechsel?

Wenn uns Ihre Bestellung bis zum 20. eines Monats vorliegt und bei Ihrem bisherigen Stromvertrag keine längere Vertragsbindung besteht, kann Ihr Wechsel zu Weser Energie bereits zum übernächsten Monatsersten erfolgen. Sie erhalten umgehend nach Ihrer Beauftragung eine schriftliche Vertragsbestätigung. Danach kündigen wir Ihren bisherigen Vertrag und übernehmen die Anmeldung beim örtlichen Netzbetreiber. Sobald uns Ihr bisheriger Versorger und der Netzbetreiber Ihren Wechsel bestätigt haben, informieren wir Sie schriftlich und gegebenenfalls per E-Mail über Ihren Lieferbeginn bei Weser Energie.

Ist der Liefertermin genau vorhersagbar?

Weser Energie wird sich nach besten Kräften bemühen, Ihren Wunsch-Liefertermin zu gewährleisten. Leider sind wir bei der Umstellung als Ihr neuer Stromversorger sowohl von der Bestätigung Ihres bisherigen Lieferanten als auch des Netzbetreibers abhängig. Sobald uns diese Bestätigungen vorliegen, werden wir Sie über den Liefertermin schriftlich informieren. Durch die von der Bundesnetzagentur festgelegten Fristen im Anbieterwechsel, kann dies unter Umständen erst wenige Tage vor Ihrem Lieferbeginn geschehen.

Mein Stromvertrag hat noch eine Restlaufzeit, kann ich trotzdem wechseln?

Ja, selbst wenn Ihre verbleibende Vertragslaufzeit zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung noch 6 Monate beträgt, ist ein Wechsel zu Weser Energie problemlos möglich. Bei längeren Restlaufzeiten bitten wir Sie, den Anbieterwechsel zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen.

Wenn ich wegen einer Preiserhöhung kündige, kann ich dann schneller wechseln?

Ihr Anbieterwechsel wird von Weser Energie mit höchster Priorität und Sorgfalt behandelt – aber durch die Regelungen auf dem deutschen Energiemarkt sind bestimmte Fristen zu beachten. Daher können wir Sie leider nicht „sofort“ beliefern, wenn Ihr alter Anbieter eine Preiserhöhung bekannt gibt, sondern erst zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens Ihrer Kündigung. Das ist in der Regel der Termin, zu dem die Preiserhöhung durchgeführt wird. Bitte nutzen Sie in diesem Fall Ihr Sonderkündigungsrecht und wechseln Sie zu Weser Energie. In unserem Bestellformular, das der Vertriebspartner für Sie bereit hält, haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre Eigenkündigung mitzuteilen.

Muss ich den Zählerstand übermitteln?

Ihr Netzbetreiber wird sich unter Umständen mit Ihnen in Verbindung setzen, um zum Anbieterwechsel einen Zählerstand zu ermitteln. Zur Sicherheit sollten Sie sich diesen für Ihre Unterlagen notieren.

Kann es zu einer Stromunterbrechung beim Wechsel kommen?

Nein, durch gesetzliche Vorschriften ist es unmöglich, dass es beim Stromanbieterwechsel zu einer Versorgungsunterbrechung kommt. Der örtliche Netzbetreiber ist dazu verpflichtet, die Stromversorgung zu gewährleisten. Während Ihres Anbieterwechsels zu Weser Energie kann es daher zu keinem Zeitpunkt zu einem Ausfall Ihrer Stromversorgung kommen.

Wie zahle ich meinen Strom bei Weser Energie?

Für unseren guten Öko-Strom zahlen Sie weiterhin wie gewohnt einen monatlichen Abschlag. Es gibt keine Vorauskasse, keine Kaution und keine sonstigen Kosten in diesen Tarifen.

Warum sollte ich eine langfristige Energiepreisfixierung wählen?

Die Stromanbieter gehen immer mehr dazu über, bei den Privatkunden und mittleren Gewerbekunden die Energiepreisfixierung von 12 Monaten auf 6 oder 3 Monate zu reduzieren! Viele geben für unbestimmte Zeit keine Energiepreisfixierung mehr ab und wälzen das Teuerungsrisiko vollständig auf Ihre Kunden ab. Vor dem Hintergrund, dass sich die Energiepreise seit Jahren stetig nach oben bewegen, und alleine in den letzten 3 Jahren eine durchschnittliche Erhöhung um 3,3 ct/kWh (= 15%) stattgefunden hat, kommt einer Energiepreisfixierung für den Verbraucher eine besondere Bedeutung zu.

Worauf bezieht sich die Energiepreisfixierung?

Der Anteil des reinen Energiepreises, also des Stroms, ist garantiert fest. Weitere Bestandteile des abgerechneten Preises sind die gesetzlichen Abgaben und die Netzentgelte für die Durchleitung des Stroms bis zu Ihnen nach Hause. Wenn sich diese Bestandteile erhöhen, kann Weser Energie diese Erhöhungen an die Kunden weiter geben und den Preis anpassen. Auf die Abgaben und Netzentgelte hat Weser Energie nämlich keinen Einfluss, die werden von uns nur weiter berechnet. Eine Erhöhung dieser Bestandteile trifft dann aber ohnehin jeden Energieversorger.

Weshalb kann Weser Energie faire Preise so langfristig garantieren?

Weser Energie bietet verlässliche Stromversorgung aus reinem Öko-Strom durch effiziente Prozesse, eine schlanke Verwaltung und günstigen Einkauf am Strommarkt. Diese Kostenersparnisse geben wir gerne an unsere Kunden weiter. Auf eine zuverlässige und sichere Energieversorgung und unseren qualitätszertifizierten Kundenservice können Sie sich selbstverständlich auch bei günstigen Preisen immer verlassen.

Was sind die Preisbestandteile?

Ihr jährlicher Gesamt-Strompreis setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Einer festen Grundgebühr pro Monat für Ihren Stromanschluss (Grundpreis) und einem Preis pro verbrauchter Kilowattstunde Strom (Arbeitspreis oder auch Verbrauchspreis genannt). Der Grundpreis beinhaltet wiederum die Grundpreise Ihres Netzbetreibers und auch seine Messkosten. Der Arbeitspreis beinhaltet die Netznutzungsentgelte, die Konzessionsabgabe für die Gemeinde und die gesetzlichen Abgaben und Umlagen: EEG-Umlage für Erneuerbare Energien, KWK-Umlage zur Förderung der Wärmepumpentechnik und die Stromsteuer. Auf alle Preisbestandteile kommt dann noch die Mehrwertsteuer drauf.

Wie errechnet sich die Abschlagshöhe?

Der von Ihnen angegebene Jahresverbrauch an Strom wird in Abschläge umgerechnet, so dass am Ende des Jahres eine möglichst geringe Differenz entsteht. Für die Folgejahre wird er nach dem Verbrauch des Vorjahres neu fest gelegt.

Wann kommt die Rechnung?

Sie erhalten Ihre Verbrauchsabrechnung wie gewohnt nach 12 Belieferungsmonaten nach vorheriger Zählerablesung. Zu der Zählerablesung erhalten Sie von uns eine Aufforderung und Sie können uns den Stand online, telefonisch, oder über den Postweg mitteilen. Die Rechnung umfasst die Differenz zwischen den bereits geleisteten Abschlagszahlungen und Ihrem tatsächlichen Verbrauch. Selbstverständlich zahlen Sie nur das, was Sie auch verbraucht haben und es erfolgt eine Verrechnung von ggf. zu viel bezahlten Entgelten in einem Abrechnungszeitraum mit Ihrem nächsten Abschlag.

Bekomme ich meine Rechnung per Post oder nur per E-Mail?

Bei Weser Energie erhalten Sie günstige Strompreise mit vollem Service: Dazu gehört, dass wir Ihnen alle wichtigen Unterlagen zu Ihrem Vertrag immer schriftlich per Post zukommen lassen.

Wann erfolgt die erste Abbuchung?

Weser Energie wird die erste Abschlagszahlung erst nach Lieferbestätigung vornehmen, frühestens jedoch zum 1. Werktag zum Beginn der Stromlieferung.

Sind alle Steuern und Abgaben enthalten

Alle Preisangaben verstehen sich inklusive aller Steuern und Abgaben. Für Sie kommen keine weiteren Kosten hinzu.
Im Strompreis sind folgende Abgaben enthalten: Umsatzsteuer, Stromsteuer, Konzessionsabgabe, Netznutzungsentgelte, EEG-Umlage, § 19 NEV-Umlage, Offshore-Haftungsumlage gem. § 17f EnWG und § 18 Umlage für abschaltbare Lasten.

Was ist, wenn ich weniger Strom verbrauche?

Selbstverständlich zahlen Sie nur das, was Sie auch verbraucht haben. In dem anschließenden Abrechnungszeitraum werden ggf. zu viel bezahlte Entgelte mit Ihrem nächsten Abschlag verrechnet.

Was passiert wenn ich vor Ablauf eines Jahres kündige?

Sollte sich durch besondere Umstände eine Kündigung vor Ablauf eines Jahres ergeben, wird Ihr Zählerstand abgelesen und mit den geleisteten Abschlagszahlungen abgeglichen. Eine Differenz wird dann von Weser Energie erstattet, bzw. von Ihnen nachgezahlt.

Was passiert bei Preisanpassungen?

Weser Energie wird sich nach Kräften bemühen, Ihnen dauerhaft günstige Preise für Ihre Strombelieferung anbieten zu können. Sollte es dennoch in Ihrem Strom-Tarif zu einer Preisanpassung kommen, werden wir Sie mindestens 6 Wochen vorher schriftlich informieren. Selbstverständlich sind Preiserhöhungen innerhalb der Energiepreisfixierung (mit Ausnahme von Erhöhungen der gesetzlichen Abgaben und Netzentgelten) ausgeschlossen.

Was passiert nach 12 Monaten?

Unser Ziel ist eine langfristige und vertrauensvolle Vertragsbeziehung mit dauerhaft günstigen Strompreisen. Durch unsere effizienten Abläufe und schlanke Verwaltung können wir unsere günstigen Einkaufskonditionen am Strommarkt auch nach dem ersten Vertragsjahr an unsere Kunden weitergeben. Sie erhalten eine fortlaufend sichere Versorgung zu kontinuierlich günstigen Preisen und einem freundlichen Kundenservice, der Ihnen bei Fragen gerne zur Seite steht.

Wann kann ich kündigen?

Die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen zum Ende des Kalenderjahres. Ansonsten verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate.

Was passiert, wenn ich umziehe?

Bei einem Umzug endet Ihr Stromvertrag zunächst automatisch mit dem Auszug. Bitte teilen Sie uns Ihren Umzugstermin mindestens 8 Wochen vorher mit, sowie Ihren Zählerstand zum Auszugsdatum. Nach Ihrem Auszug erhalten Sie von uns eine Abschlussrechnung. Für Ihr neues Zuhause melden Sie sich einfach mit einer Neubestellung wieder bei Weser Energie an.

Welche Fristen sind bei einem Neueinzug zu beachten?

Wenn Sie als Erstbewohner in eine neue Immobilie einziehen und dort zu den günstigen Weser Energie-Tarifen beliefert werden möchten, kann dies noch bis zu 6 Wochen nach Ihrem Einzug rückwirkend geschehen. Andernfalls wird Sie der örtliche Grundversorger zunächst übergangsweise in Ihrer neuen Wohnung mit Strom versorgen. Bitte erteilen Sie uns in diesem Fall einen regulären Auftrag zum Anbieterwechsel, den wir gerne für Sie durchführen.

Welche Angaben benötige ich bei einem Neueinzug?

Wenn Sie in eine Wohnung einziehen, benötigen wir von Ihnen unter anderem das geplante Einzugsdatum sowie die Zählernummer der betreffenden Wohnung. Diese erhalten Sie in der Regel auf Anfrage bei Ihrem zukünftigen Vermieter. Damit können Sie sich über eine Neubestellung bei Weser Energie einfach anmelden.

Was heißt kWh bzw. Kilowattstunde?

Eine Kilowattstunde ist eine Energieeinheit. Damit ist die Menge an Energie gemeint, die bei einer Leistung von 1.000 Watt pro Stunde abgegeben oder aufgenommen wird.

Brauche ich einen neuen Stromzähler?

Nein, Sie müssen keinerlei Änderungen an Ihrem Stromanschluss vornehmen. Es ist auch kein Austausch des Zählers erforderlich

Kann es durch den Wechsel zu einer Unterbrechung der Stromversorgung kommen?

Nein, es kann auf keinen Fall zu einer Unterbrechung Ihrer Stromversorgung kommen. Hierzu gibt es eine gesetzliche Garantie. Selbst, wenn es beim Wechsel des Anbieters zu Komplikationen kommt, wird die Stromversorgung zu keinem Zeitpunkt unterbrochen. Der örtliche Netzbetreiber, an den Weser Energie Nutzungsentgelte abführt, ist gesetzlich verpflichtet, die Versorgung mit Strom zu jedem Zeitpunkt sicherzustellen

Wer ist bei Versorgungsstörungen verantwortlich?

Bei Störungen in der Stromversorgung ist wie bisher Ihr örtlicher Netzbetreiber der Ansprechpartner. Dieser ist verpflichtet, auch weiterhin Störungen zu beheben. Weser Energie zahlt für Betrieb und Wartung von Zähler und Stromnetz ein Nutzungsentgelt, die in Ihrem Preis bereits enthalten ist.

Sind meine Daten geschützt?

Alle personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen des Stromliefervertrags von Ihnen erhalten, werden streng gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen behandelt. Das bedeutet: Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre Daten ausschließlich zur Vertragsabwicklung, zur Betreuung und Beratung Ihres Strombezugs bei uns. Weser Energie wird keine Daten an Dritte verkaufen oder anderweitig vermarkten

Bieten Sie auch Zweistromzähler / HT-NT-Abrechnungen?

Nein, diese Abrechnungsmodelle laufen auch zunehmend aus. Weser Energie bietet Ihnen ein günstiges Ein-Tarif-Konzept aus 100% Öko-Strom

Wie kommt der Strom zu meinem Anschluss?

Unser günstiger Strom fließt wie bisher durch das Stromnetz zu Ihrem Hausanschluss. Dazu werden die bereits bestehenden Leitungen genutzt, für die Weser Energie an den Stromnetzbetreiber ein Nutzungsentgelt entrichtet. Diese Gebühren sind in Ihrem Strompreis selbstverständlich bereits enthalten.

Wie erreiche ich den Kundenservice?

Unseren qualitätszertifizierten Kundenservice erreichen Sie per E-Mail-Adresse unter service@weser-energie.de oder über unsere Servicerufnummer: 04131/87227102 Unsere Service-Zeiten: Montag – Freitag 8.00 Uhr bis 18:00 Uhr, Samstag-Sonntag geschlossen

Gibt es die Tarife auch für mehr als 100.000 kWh Jahresverbrauch?

Ja! Die Konditionen, die Sie im Internet finden, gelten für jährliche Verbräuche bis 100.000 kWh. Sofern Sie eine Lieferstelle mit einem Verbrauch über 100.000 kWh von uns beliefern lassen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt unter info@weser-energie.de mit uns auf.

Gelten die Tarife auch für Gewerbekunden?

JA!